4/26/2022

Das IoT-BootCamp in der Gesamtschule Much đŸ«

SchĂŒlerinnen und SchĂŒler bauen Feinstaubsensoren

Die rhenag-Netztochter Rhein-Sieg Netz (RSN) ermöglichte SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern đŸ§’đŸ»đŸ‘§đŸŒđŸ‘ŠđŸœ der Gesamtschule Much einen Osterferien-Workshop zum Thema „Internet der Dinge“.
Hier konnten 16 junge TĂŒfftler der 5. bis 7. Klasse lernen und ausprobieren, wie das Internet der Dinge funktioniert, wie man mit einem Umweltsensor die Luftverschmutzung messen kann und dabei die zugehörigen Komponenten selbst baut, programmiert und visualisiert. „Mit dem so genannten Raspberry Pi Pico Microcontroller steigen die Kinder in die Programmiersprache Python đŸ‘©đŸœâ€đŸ’»đŸ‘šđŸŒâ€đŸ’»ein und erfinden kleine elektronische Schaltungen, bevor sie in das Internet der Dinge einsteigen und Feinstaubsensoren fĂŒr Much bauen“, beschreibt Caspar Armster, Berater fĂŒr Projekte rund um die Themengebiete IoT und LoRaWAN von digidings e.V. die Arbeit.
038_Bootcamp_Much_BildStrapi2.jpeg
038_Bootcamp_Much_BildStrapi3.jpeg
Ein herausforderndes Programm, aber den Kindern hat es sehr viel Spaß gemacht, wie MINT-Koordinatorin Julia Wunder berichtet. „Der direkte Umgang mit der Technik macht abstrakte Themen lebendig und die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler sind mit Begeisterung bei der Sache. Ich bin sehr froh, dass dieser Kurs mit der UnterstĂŒtzung der Rhein-Sieg Netz ermöglicht wurde, denn IT- Kompetenzen werden die zukĂŒnftige Arbeitswelt maßgeblich beeinflussen“.
„Den Kindern die Faszination fĂŒr moderne IT-Technologien zu vermitteln und BerĂŒhrungsĂ€ngste zu nehmen, ist uns enorm wichtig. Das gilt fĂŒr MĂ€dchen und Jungen gleichermaßen“, betont RSN-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Dr. Andreas Esser „Schließlich ist die Digitalisierung einer der elementaren Treiber der EnergieZukunftâšĄïž. Wir mĂŒssen die VerĂ€nderungen aktiv und angemessen mitgestalten, dabei ist die KreativitĂ€t und das Know-how des IT-Nachwuchses ein wichtiger Baustein. Zudem fĂŒhlen wir uns als heimisches Unternehmen der Region nicht nur unternehmerisch, sondern auch sozial und gesellschaftlich verpflichtet.“
Zum Abschluss des Projekts ĂŒberreichten RSN-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Dr. Andreas Esser, Muchs BĂŒrgermeister und Schirmherr der Aktion Norbert BĂŒscher und die MINT-Koordinatorin der Schule, Julia Wunder, Urkunden 📃 an die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler als Anerkennung fĂŒr ihre Leistung.
Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) verbindet physische Objekte mit der virtuellen Welt. Intelligente GerĂ€te und Maschinen sind dabei untereinander vernetzt und gleichzeitig mit dem Internet đŸ’» verbunden.
038_Bootcamp_Much_BildStrapi1.jpeg
038_Bootcamp_Much_BildStrapi4.jpeg

Das könnte Ihnen auch gefallen